Willkommen bei Boilie-Garage

             Bitte das Logo

    Boilie-Garage anklicken!

--------------------------------------------------

--------------------------------------------------


------ Platz für Ihre Werbung ------ °°°°°°°°Bitte Bild anklicken°°°°°°

Aktuelle Berichte

------------------------------------------------------------------------------


Bayerisches Königsfischen 2017

„Diese Tradition stirbt nie!“

 

Unter dem Motto „Reinheitsgebot für unsere Bäche und Seen“, hat am 23.09.2017 

im Rahmen der Landesfischereitage des Landesfischereiverbandes Bayern

auch das traditionelle Königsfischen, an der fließenden Donau in Regensburg, stattgefunden.

„Die Tradition des Bayerischen Königsfischen stirbt nie aus“ haben fast alle prominenten Gäste in deren Reden unter kräftigem Applaus aller Anwesenden betont.

Tradition ist wichtig, klar! Mich hat aber das Fangergebnis des Hegefischen, das zwar perfekt durch den Anglerbund Regensburg organisiert war, sowohl überrascht als auch erschrocken und zum nachdenken gebracht.

An dem Bayerischen Hege- und Königsfischen 2017 haben 64 Fischerkönige teilgenommen und insgesamt 270 Fische aus der Donau gezogen. Es waren 1 Giebel und 269 Schwarzmundgrundel dabei. Traurig! Kein einziger Donaufisch ist an dem Tag gefangen worden.

„Diese Tradition stirbt nie“ und die einheimische Donaufischarten hoffentlich auch nicht.

           

Mit kräftigem Petri heil

    Dariusz Jedralczyk


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

Sieht unser Fang künftig immer so aus ?



------------------------------------------------------------------------------

Hege- und Königsfischen 2017


 

Wo?                                                   Kurparksee Erlauzwiesel

Wann?                                              6-11Uhr 8.07.2017

Teilnehmer:                                   25

Jugendliche                                    3

Wetter:                                            Sonig, 25Grad

Insgesamt gefangen:                  43,59 Kg

Gefangene Fischarten:              Karpfen, Brachsen, Karauschen, Barsche

Schwerste  Fisch:                        Krpfen 2690 Gramm

 

Ergebnisse in Gramm:

 

Fischerkönig:                               Dariusz Jedralczyk

Jugendfischerkönig:                 Patrik Raab

 

1.         Otto  Lichtenauer                    5390              

2.         Dariusz  Jedralczyk               4740

3.         Andreas  Bauer                        4040

4.         Jürgen Fürst                             3770

5.         Michael  Reif                              3670

6.         Daniel  Strasser                        2980

7.         Peter Mittermeier                    2930

8.         Johann Resch                            2680

9.         Patrik Raab                                2440

10.     Till  Maier                                    2070

11.     Max  Meisl                                    1770

12.     Martin  Krieg                            1740

13.     Franz  Nigl                                  1570

14.     Waldemar  Schumacher        1530

15.     Marco  Wörz                               1250                       

16.     Hannes  Kneidinger                 1020 


------------------------------------------------------------------------------


Anfischen 2017


 Felix, Marvin und  Patrik 





Anfischen 2017 in Zahlen:  

Was?                                            Anfischen 2017

Wo?                                              Kurparksee Erlauzwiesel

Wann?                                          6-11Uhr  am 6.05.2017

Teilnehmerzahl:                          21

Davon jugendliche:                    4

Wetter:                                          sonnig 4-20 Grad

Insgesamt gefangen:                 45Kg 890g

Gefangene Fischarten:              Karpfen, Brachsen, Rotaugen   



Fangergebnisse Jugend:  

 1. Patrik Raab                       7680g

 2. Marvin Krenn                    2280g

 3. Felix Weber                         390g

 4. Max Pfeil                             170g  

Erwachsene:  

  1. Andreas Bauer              12620g

  2. Dariusz Jedralczyk         4580g

  3 Till Meier                            3590g

  4. Thomas Krenn                 3540g

  5. Lichtenauer Otto              3060g

  6. Thomas Plank                  2050g

  6. Norbert Strasser              2050g

  8. Andreas Fenzl                 1570g  

  9. Fabian Krenn                     1130g  

10. Martin Krieg                      1080g

11. Buwe Wörz                          100g

--------------------------------------------        

--------------------------------------------

Lipno Speisehecht


Fischerei oder Hechtzirkus? 


Selbstverständlich darf sich ein Fischer jeden gefangenen Fisch, der seine Schonmaß hat, zum Beispiel einen Hecht mit 50cm, mitnehmen. Einige, meistens erfahrene Fischerkameraden setzen sich allerdings eigene Maßstäbe und erhöhen die Grenze auf 60, 70 cm oder 80, 90 cm. Einige verlängern die Schonzeit. Einige lassen Satzfische in Ruhe. Freiwillige Sache?

Der Gesetzgeber weiß nicht wo ich als Fischer meine Angel werfe. Auf einem See in Mecklenburg-Vorpommern, in dem 20 Hechte auf einem Hektar Wasser schwimmen oder im Saußbach, wo keiner zu erwarten ist… auf großen, hechtreichen Gewässern, in denen 1000 Fischer auf 5000 ha ihr Glück versuchen oder im Erlauzwieseler See, wo 10 arme Hechte von etwa 100 Jahreskarteninhabern auf 10 ha Wasser gejagt werden.

Jahrelang dauert die Diskussion „Hechte setzen oder nicht und für was?“ oder „Wie reduziere ich den unerwünschten Weißfischbestand?“ an und kaum hat sich etwas in den beiden Richtungen bewegt, und trotzdem werden die gesetzten Hechte regelrecht ausgeschlachtet und das in nur wenigen Tagen.

Keiner der gesetzten Hechte hat die wasserverschmutzten Weißfischschwärme reduziert und mehr als 90 Fischerkollegen fangen keine Hechte mehr. Traurig!

Wo bleibt die Fisch-Hege, Anglermoral, Fischerethik oder einfacher Menschenverstand?

Selbstverständlich darf sich ein Fischer jeden gefangenen Fisch…


Petri Heil,

        

Dariusz  6.05.2017


  

PS. Kommentare gerne gesehen im Gästebuch oder beim Anglertreff!

 

--------------------------------------------

 

Das erste Anglertreffen - ein Volltreffer!

 

Am 20.04.2017 hat im Fischerhäusl unter Anwesenheit zweier prominenter Gäste, 

dem 2. Bürgermeister von Waldkirchen Herrn Max Ertl und dem Veranstaltungswart 

des Fischereiverbandes Niederbayern Herrn Johann Resch das erste Anglertreffen stattgefunden.

Die aktiven Fischer aller Angelsparten haben das Fischerhäusl fast restlos gefüllt und in eine sehr gemütliche Atmosphäre versetzt. Hauptthema war selbstverständlich der 8kg Karpfen von Marvin, dem alle herzlich gratuliert haben. Diskutiert wurde auch das Problem der Zanderfangbeschränkung, des Forellenbesatzes, die Tageskartenpreise wobei am Schluss auch Fischrezepte ausgetauscht wurden. Allgemein war der Anglertreff ein Volltreffer und auf alle Fälle wiederholungswürdig. Alle Anwesenden hatten einen sehr schönen Abend im Fischerhäusl verbracht.

Klar ist der Termin nicht für jeden optimal gewesen, aber leider ist es schwierig es jedem Recht zu machen.

In Kürze treffen wir uns wieder und ich freue mich jetzt schon tierisch darauf.

 

Mit kräftigem Petri Heil  

            Dariusz 


 

Anglertreff

------------------------------------------------------------------------------

Erste Arbeitstag 2017

 

 

Am 08.04.2017 fand unser erster Arbeitstag statt und ich war positiv überrascht. 15 Fischer jeden Alters trafen sich am Fischerhäusl. Fast alle anstehenden Arbeiten konnten erledigt werden und ich sage Dank an Alle.

 

 Leider sind wir mit der Wasserleitung nicht fertig geworden und müssen dies am 22.04. erledigen. Wäre schön wenn dazu 2 oder 3 mithelfen würden.

 

Das Fischerfest ist die nächste Gelegenheit seinen Arbeitsdienst zu leisten.

 

 Wie ich erfahren habe wurde das Motorbootrennen abgesagt. Ob es erneut beantragt und dann genehmigt wird ist nicht bekannt. Wäre wünschenwert wenn diese Veranstaltung endgültig unterbleibt.


Petri Heil Franz Reif

--------------------------------------------

Jahreshauptversammlung 2017



   Jahreshauptversammlung 2017

 Ehrung Langjährige Mitglieder hat der 1. Bürgermeister Heinz Pollak

 und der 1. Vorstand des  Fischereiverein Waldkirchen übernommen.



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 


Der 1. Vorstand Franz Reif und der 2. Vorstand Alois Eisner stellen den neuen Fischereiaufseher des  Fischereivereins Waldkirchen, Herrn Thomas Plank, vor.

Thomas hat einen Fischereiaufseherkurs in Passau besucht und bestanden. Das Landratsamt Freyung-Grafenau hat ihn als Fischereiaufseher bestätigt und er kann ab sofort seinen Aufgaben nachgehen.

Herzlichen  Glückwünsch!

   

Ich  hoffe sehr, dass sich jeder Fischer bemühen wird seine Arbeit zu erleichtern. 


Die Vorstandschaft



-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bratbrachsen im Essigsud

Gebratene Brachse (Brasse) eingelegt in Essig-Gewürz Marinade 


Brachsen


Weil momentan im Kurparksee Waldkirchen Erlauzwiesel die Brachsen wie verrückt beißen und jeder Angler die gefangenen Fische mit nach Hause nehmen sollte, kommt die berühmte Frage wieder auf, was man denn mit so vielen Brachsen  machen soll, die noch  dazu so viele Gräten haben. Ich habe eine Lösung aus dem Kochbuch meiner  Oma gefunden.  Seit Jahren bekannt, oft vergessen aber immer Gut.  Bratbrachsen im Essigsud. 




Die gefangenen Brachsen  saubermachen und 1 Tag im Salzwasserbad im Kühlschrank ziehen lassen. 

 

 Zutaten

 

 

 

 

Fische Panieren



Gut durchbraten – mit oder ohne Panade 


 


Sud mit Zwiebeln, Gewürzen und Essig aufkochen und 3-5 Minuten ziehen lassen.
Der Sud muss stark nach Essig riechen, fast ungenießbar sein damit die Fische Geschmack annehmen. 




In einem Gefäß o.ä. Die gebratenen Brachsen Schicht für Schicht mit Zwiebeln auflegen und mit dem warmen Sud übergießen. Abkühlen und dann in den Kühlschrank stellen. 

 




Nach 3-4 Tagen mit Brot oder Kartoffeln genießen. Die investierte Zeit lohnt sich und auch Familie, Nachbarn und Kollegen werden begeistert sein. Das bringt große Anerkennung und Verständnis für unser schönes Hobby.







An Guadn und Mahlzeit. Gräten sind bis auf die Wirbelsäule weg. 



Wenn ich im Sommer wenig Zeit habe, mache ich die Fische nur sauber und friere sie ein. Brate und einlege erst dann, wenn die Zeit erlaubt.  Im Winter schmecken Bratbrachsen noch besser.


Weitere Vorschläge oder Rezepte bitte an mich mailen und mit anderen Fischerkameraden auf unserer Homepage teilen.


Petri Heil und guten Fang wünscht

Dariusz 


-----------------------------------------

Hege- und Königsfischen 2016

Hege- und Königsfischen 2016 Waldkirchen


 Bericht in Zahlen:

 

Wo? Wann?                          Kurparksee Erlauzwiesel                9.07.2016      6-11Uhr

Teilnehmerzahl:                    27      

davon Jugendliche                 2

Wetter:                                  20 Grad, Regen/Wolkig     

Insgesamt gefangen:            86,7Kg

Größter Fisch:                       Karpfen 5,16Kg

Fischerkönig:                         Dariusz Jedralczyk

Jugendfischerkönig:               Patrick Raab 


Fangergebnisse in Gramm:


 1         Tomasz          Jedralczyk                   11 940          

 2         Jürgen            Fürst                           10 290

 3         Peter              Mittermeier                    6 240

 4         Andreas         Bauer                            5 800

 5         Dariusz           Jedralczyk                    5 290

 6         Harald             Kneidinger                   5 030

 7         Otto                 Lichtenauer                 4 960

 8         Till                   Maier                           3 900

 9         Patrick            Raab                            3 800

10        Christian         Lorenz                          3 730

11        Marco             Wörz                             3 480

12        Dominik          Stadler                          3 460

13        Rene              Fisch                             2 820

14        Klaus              Höffler                           2 400

14        Thomas          Wörz                             2 400

16        Max                Meisl                             1 950

17        Hannes           Kneidinger                    1 450

18        Martin             Krieg                             1 430

19        Günther          Kern                              1 370

20        Richard           Härtl                              1 230

21        Fritz                 Otterbein                      1 130

22        Josef               Kern                             1 120

23        Sebastian       Haidl                              1 040

                          

24        Andreas          Keil                                    40 


-----------------------------------------


Kurparksee Erlauzwiesel


Zigarettenkippen am Ufer

 

Die Kippen sind mehr als nur ein ästhetisches Problem. Unzählige giftige Chemikalien, Teer etc. sind darin enthalten.

Schon ein Zigarettenstummel im Wasser kann Fischen, Amphibien, Reptilien, Wasserflöhen und sämtlichen Mikroorganismen ein großes Problem bereiten. Dennoch wird die Ufernähe noch viel zu oft als Mülleimer genutzt. Tabakreste landen häufig genug im Wasser, weil auch Strassen, Gehwege, Skipisten und städtische Grünanlagen wahre Müllhalden sind. Mit der Schneeschmelze und dem Regen werden diese dann in Flüsse und Bäche gespült.

Fischer sagen STOP!

    

Kippen gehören in den Müll, nicht auf den Boden !  

Petri Heil  Dariusz


Kurparksee Erlauzwiesel 2016


 Foto   Dariusz Jedralczyk

-----------------------------------------

 

Anfischen 2016

Das 7-Zonen System hat sich beim diesjährigem Anfischen voll bewährt. Unsere Gewässerwärte Ernst Wagner und Alois Eisner Junior haben alles perfekt organisiert.

Nur von der geringen Teilnehmerzahl konnte man nicht ganz zufrieden sein, weil trotz schönen Wetters nur 20 Erwachsene und 3 Jugendfischer teilgenommen haben, was für so einen großen Fischereiverein zu wenig scheint.

Die Fischer haben insgesamt 53,26 kg Fisch gefangen. Der Größte davon, ein Karpfen mit 7,130 Kg ist Michael Leistner an den Hacken gegangen. Gewonnen hat

Otto Lichtenauer (Gesamtgewicht 7860g), vor Michael Leitner und Andreas Bauer. Nach dem Fischen haben sich alle im Fischerhäusl getroffen, wo Alois Eisner Senior und Roland Reischl mit warmen Würstchen und Getränken gewartet haben. 


Anfischen 2016

Stehen v. links: Gewässerwart Ernst Wagner, Michael Leistner, Otto Lichtenauer, Andreas Bauer, Gewässerwart Alois Eisner Junior und  Martin  Krieg                                  

Foto: Dariusz Jedralczyk

Ergebnisliste: ( Gesamtgewicht)

1          Otto                    Lichtenauer         7860 g

2          Michael              Leistner               7130 g

3          Andreas             Bauer                   6530 g

4          Florian                Bauer                   4750 g

5          Peter                   Mittermaier         4450 g

6          Max                     Meisl                    3440 g  

7          Richard               Haslbeck             3130 g  

8          Ditmar                 Salg                     2750 g  

9          Max                     Pfeil                     2720 g  

10        Dariusz               Jedralczyk           2310 g

11        Patrick                Raab                     1880 g  

12        Fabian                 Brenner                1720 g  

13        Franz                   Nigl                       1470 g

14        Susanne              Kapfer                  1450 g

15        Felix                     Weber                   1340 g

16        Marco                  Wörz                     210 g

17        Buwe                    Wörz                     200 g

18        Martin                  Krieg                     100 g


-----------------------------------------

Überlebenskünstler Hecht

 

Doch der Hecht hat erstaunliche Fähigkeiten. Kaum ein fisch kann sich so erfolgreich in unterschiedlichsten Gewässern durchsetzen. Er findet sich sowohl in Flüssen, als auch in stehenden Gewässern, wie Tümpeln oder Seen. Er tritt sogar ohne Besatzmaßnahmen in isolierten Baggerseen auf. Dies liegt an einer Besonderheit: Wasservögel transportieren den klebrigen Laich der Hechte an ihren Federn und Extremitäten oft unbeschadet in benachbarte Gewässer. Die Brut wird also quasi per Luftfracht in neue Gewässer transportiert.

Auch wenn traditionelle Lebensräume schrumpfen, erobern sich Hechte doch ständig neue. Deshalb dürfteihr Bestand auch in Zukunft nicht gefährdet sein.

 

Thomas Funke

Das  Magazindes  Landesfischereiverbands Bayern e.V. Nr. 4 1 Dezember 2015 


 


 -------------------------------------------------------------------------

Berichte 2015

 

Brückenbau  2015

Als wir beim monatlichen Stammtisch im Oktober durch unseren Stammtischkollegen  Nigl Franz erfahren haben, "dass es notwendig ist eine baufällige Brücke beim Fischerhaus zu erneuern und eine bereits vorhandene zu erweitern", wurde spontan vom Stammtisch Fischerhäuserl beschlossen,

dass diese Arbeiten und auch die Kosten vom Stammtisch übernommen werden.

Am Sonntag den 25.10.2015 war es dann soweit. 

Dank der guten Vorarbeit von Nigl Franz und zahleichen fleißigen Händen waren die Brückenbauten schnell erledigt.

Brückenbau


----------------------------------------------------------Herbstbesatz  2015

Herbstbesatz  2015 wurde erfolgreich durchgeführt. Unsere Seen wurden teilweise auch  mit kapitalen Wildkarpfen, manche sogar über 6Kg, besetzt! 

Natürlich in gewohnt bester Qualität.


 

Gewässerwart: Ernst Wagner
kapitalen Wildkarpfen
Herbstbesatz 2015

----------------------------------------------------------

Der Fischereitag und das Niederbayerische Königsfischen 


 

Am 20.09.2015 hat der Niederbayerische Fischereiverband  der Fischereitag 

und das Niederbayerische Königsfischen in Neßlbach veranstaltet. Die 48 besten Fischer aus ganz Niederbayern haben an dem Wettbewerb teilgenommen,

wobei 22 davon erfolgreich  Fische aus der Donau gezogen haben.

Unsere Kameraden Richard Haslbeck und Dariusz Jedralczyk haben den Fischereiverein Waldkirchen mit einem 12. Platz von Dariusz 

und einem fantastischen, sehr ansehnlichen 3.Platz von Richard, 

gut repräsentiert.


 

Gratulation am Richard – super Leistung!

 

Niederbayerische Königsfischen


1  

----------------------------------------------------------

Gästebucheintrag: 07.07.2015

Liebe Waldkirchner Fischerkameraden,
ich möchte mich recht herzlich für die Einladung zu eurem 50 jährigen

Vereinsjubiläum bedanken.
Mit dem Fischerhäusel und der wunderbaren Umgebung, habt ihr optimale Bedingungen um Feste zu feiern.
Ein gelungenes Fest, eine Bewirtung die keine Wünsche offen lässt, so habe ich den Ehrenabend erlebt. Die Tatsache, dass so wenige Nachbarvereine der Einladung zum Jubiläumsfest gefolgt sind, finde ich traurig.
Es wäre schön, wenn wir Fischereivereine mehr Zusammenhalt demonstrieren würden!

Klaus Höfer
1. Vorstand
Graineter Sportfischer e.V.

----------------------------------------------------------

Bericht Fischerfest 2015

Geselliges Beisammensein und Ehrungen standen im Mittelpunkt   

des Fischerfests des Fischereiverein Waldkirchen, das 2015 mit dem 50-jährigen Vereinsjubiläum zusammenfiel. Am Freitagabend den 03.07.2015 haben sich Vereinsmitglieder und Zahlreiche Ehrengäste im Festzelt am Fischerhäusl getroffen.

Zuerst stand die feierliche Einweihung des Fischerhauses an der Tagesordnung, welche unter Führung von Pfarrer Bruno Pöppel durchgeführt wurde.

Der 1. Vorstand des Vereins, Franz Reif, begrüßte alle Gäste recht herzlich und eröffnete die Feier zum 50-jährigen Jubiläum des Fischereivereins Waldkirchen mit einem kurzen Einblick in die Vereinsgeschichte.

Anschließend erhielt Alois Eisner, einer der Gründungmitglieder, den Titel des Ehrenvorstandes des Vereines unter Übereignung einer eingerahmten Urkunde.

Zum Abschluss stellte Dariusz Jedralczyk in seiner Präsentation, die Geschichte des Vereines, dessen Aufgaben, wichtige Mitglieder und vieles mehr vor und rundete das Fest erfolgreich ab.

Danach konnte man sich im gemütlichen Ambiente des Fischerhauses, sommerlich heißen Temperaturen und leckerem Essen und Trinkenzusammensetzen, austauschen und feiern.  

 

Bilder Fischerfest 

 

----------------------------------------------------------

Bericht Hegefischen 2015

Das traditionelle Königsfischen des Fischereivereins Waldkirchen fand am Samstag, den 4.07.2015 am Kurparksee Erlauzwiesel statt. 42 Teilnehmer, davon 7Jugendliche,  trotzten der Hitze und stelltensich der 5  Stunden dauernden Herausforderung. 33 Fischer waren erfolgreich und haben einige schöne Fische gefangen, darunter Brachsen, Barsche, Rotfedern, Rotaugen, Schleien und Karpfen von insgesamt 79 Kg Gesamtgewicht.

Die Königswürde des Vereins wurde, zum fünften Mal in Folge dem Dariusz Jedralczyk, Karpfen 5,790 Kg, verliehen. Jugendfischerkönig, Patrick Raab war, wie vor einem Jahr, mit einer schönen Schleie von 1,560 Kg erfolgreich.

Vereinsmeister wurde Jurgen Fürst mit 14,770 Kg Gesamtgewicht vor Andreas Bauer 6,600 Kg und Dariusz Jedralczyk 5,790 Kg Gesamtgewicht.

Herzlichen Glückwunsch an alle Fänger!

Bürgermeister Heinz Pollak sprach ein Grußwort und nahm die Königsehrung zusammen mit Franz Reif vor. 

Anschließend haben sich fast alle Teilnehmer gemütlich beim Essen und Getränken im Festzelt  amüsiert.

Herzlichen Dank an unsere fleißigen Mitglieder und Helfer noch mal!

 

Sehe Aktuelle Bilder oder klicke hier  

----------------------------------------------------------

Wertungsliste Hegefischen 2015 

 



Gramm

 1

  Fürst Jurgen

14770

 2

  Bauer Andreas

  6600

 3

  Jedralczyk Dariusz

  5790

 4

  Fenzl Andreas

  5390

 5

  Stadler Dominik

  4150

 6

  Haslbeck Richard

  3650

 7

  Nigl Franz

  2720

 8

  Fenzl Jonas

  2470

 9

  Maier Till

  2440

10

  Miettermaier Peter

  2350

11

  Eckerl Alexander

  2170

12

  König Dieter

  1860

13

  Wörz Marco

  1690

14

  Schnackenberg E.

  1590

15

  Ertl Max

  1580

16

  Wörz  Buwe

  1500

17

  Buschke

  1440

18

  Mertel Rudolf

  1270

19

  Schmied Johanes

  1160

20

  Schumacher  Waldemar

  1090

21

  Völtl Fredy

  1080

21

  Lorenz Christian

  1080

23

  Höfler Klaus

  1070

24

  Poxleitner Manuel

  1010

25

  Schmied Markus

     860

26

  Graf Christian

     800


  Insgesamt:

  71580

Jugend:

 1

  Raab Patrick

  2320

 2

  Kronawitter Fabian

  1830

 3

  Pfeil Max

  1500

 4

  Naglmüller Thomas

    800

 5

  Friedl Samuel

    450

 6

  Friedl Nadine

   300

 6

  Friedl Fabian

    300


  Insgesamt Jugend

  7500




 

----------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------

Bericht vom Anfischen am 2.05.2015 in Erlauzwiesel  

Der Fischereiverein Waldkirchen eröffnete am 2. Mai, mit dem traditionellen Anfischen am Kurparksee Erlauzwiesel, die Angelsaison 2015. Bei launigem Wetter fanden sich insgesamt 25 Mitglieder, davon 3 Jugendliche,  

zum gemeinsamen Saisonauftakt zusammen

Nachdem am Vormittag kräftig gefischt wurde, standen gegen12 Uhr die Sieger fest. Gewässerwart Ernst Wagner konnte ein Gesamtfanggewicht von 34 390
Gramm bekanntgeben. Die anschließende Siegerehrung, mit Überreichung der
Sachpreise, wurde vom ersten Vorsitzenden Franz Reif übernommen.

Im Anschluss daran, konnten sich alle am reichhaltigen Essen- und Getränken stärken und noch ein wenig plaudern.

Die einzelnen Platzierungen entnehmen Sie bitte der untenangeführten Ergebnisliste.

Ich wünsche allen Mitgliedern für die Saison 2015 weiterhin Petri Heil.

Dariusz

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------    

Bauer Andreas
1 Platz beim Anfischen 2015 Bauer Andreas

 Wertungsliste Anfischen 2015  




Gramm

  1          

Bauer                                         

Andreas                              

  6450

  2

Jedralczyk

Dariusz

  4980

  3

 Haslbeck 

Richard

  4880

  4

  Nigl 

Franz

  4770

  5

  Mittermaier 

Peter

  2220

  6

  Maier 

Till

  2190

  7

  Bauer 

Florian

  1560

  8

  Schumacher 

Waldemar

  1390

  9

  Raab 

Patrik

  1250

10

  Krenn 

Fabian

   970

11

  Kapfer

Susane

   710

12

  Wörz 

Marco

   630

13

  Reif 

Michael

   500

14

  Pfeil 

Max

   470

15

  Wörz 

Buwe

   450

16

  Meisl 

Max

   350

17

  Pfeil 

Andrea

   320

18

  Haidl 

Sebastian

   300

Insgesamt:



  34390

---------------------------------------------------------

Berichte 2014 

--------------------------------------------------------- 

Bericht Fischerkönigskette 2.10.2014 

Wie bereits im Juli  beim Fischerfest angekündigt,spendierte Herr Bürgermeister Heinz Pollak eine Königskette für den Fischereiverein Waldkirchen. Die Übergabe der Fischerkönigskette an den 1.Vorstand Franz Reif und den amtierenden Fischerkönig des Vereins Dariusz Jedralczyk fand am 2.10.2014 statt.

Warum ist die Kette so wichtig? Die Antwort ist einfach: Ein Fischerkönig hat die Ehre den Verein beim traditionellen Niederbayerischen und Bayerischen Königsfischen und  dem anschließenden Festakt mit Fischerkönigszug in Rahmen des Landesfischereitags zu vertreten. Seit drei Jahren wird der Fischerverein Waldkirchen durch Herrn Dariusz Jedralczyk repräsentiert, der somit an den Fischereitagen und Königsfischen  in Donauwörth, Herrieden,Plattling und heuer in Landshut teilgenommen hat.  

 

Bei dem Fischereitag am 27. September in Landshut hat der Bayerische Landwirtschaftsminister Herr Helmut Brunner und auch LFV Präsident Prof. Dr-Ing. Albert Göttle sein Lob für Fischer ausgesprochen und kräftig betont, wie wichtig ihre Leistung für Umwelt und Natur ist. Dem Landesfischereiverein liegt es somit sehr am Herzen, weiterhin Veranstaltungen zu organisieren, um mehr Aufmerksamkeit für die Arbeit und Leistung der Vereine und einzelner Fischer zu erlangen.

Trotz einiger Probleme durch verschiedene Tierschutzverbände waren              Herr Minister, LFVPräsident und alle Teilnehmer des  Fischereitags in Landshut  einig, dass die über 100 Jahre alte Tradition, Königsfischen, in Bayern erhalten werden muss.

 

Herr Bürgermeister,  Herr 1. Vorstand!  Danke für die Fischerkönigskette, die ab jetzt jedes Jahr stolz durch unseren Fischerkönig getragen und mit Ehre nach außen präsentiert wird!

 

Sehe auch: Aktuelle Bilder 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

Bürgermeister Heinz Pollak und Franz Reif

----------------------------------------------------------------- 

Bericht Ferienprogramm 

Am 03.August fand das monatliche Fischen unserer Jugend am Erlauzwieseler See statt. Da wir am Ferienprogramm der Stadt Waldkirchen teilnehmen, wurde ein Probefischen für Kinder und Jugendliche angeboten.
 
Unsere beiden Jugendwarte Daniel und Florian konnten mehrere interessierte Burschen mit ihren Eltern begrüssen und nach deren Aussage war es für die Jungen ein toller Vormittag und unsere Jugend kann mit neuen Mitgliedern rechnen.             
.
Am 1. Sonntag im September wird dies wiederholt. Dazu lade ich auch unsere Fischer ein.
 
Vielen Dank an unsere Jugendwarte.
Franz Reif 

----------------------------------------------------------------- 

Bericht Hegefischen und Fischerfest 2014

 

Das traditionelle Königsfischen des Fischereivereins Waldkirchen fand am Samstag, den 12.07.2014 am Kurparksee Erlauzwiesel statt.

54 Teilnehmer trotzten, dem nicht idealem Angelwetter, und stellten sich der          5  Stunden dauernden Herausforderung. 35 Fischer waren erfolgreich und haben einige schöne Fische und Krebse gefangen, darunter Brachsen, Barsche, Rotfedern, Rotaugen, Karauschen, Schleien, Schuppen- und Spiegelkarpfen von insgesamt 47 Kg Gesamtgewicht.

Die Königswürde des Vereins wurde, zum fünften Mal insgesamt und bereits         zum vierten Mal in Folge, Dariusz Jedralczyk mit einem Karpfen von 2,910 Kg, sehr knapp vor Richard Haselbeck (Karpfen 2,640 Kg),  verliehen. Jugendfischerkönig, Patrick Raab war mit seinem Rotauge erfolgreich.

Vereinsmeister wurde Peter Mittermeier mit 7,240 Kg Gesamtgewicht vor Richard Haselbeck 4,890 Kg und Dariusz Jedralczyk 4,720 Kg Gesamtgewicht.

Herzlichen Glückwunsch an alle Fänger!

Bürgermeister Heinz Pollak sprach ein Grußwort und nahm die Königsehrung zusammen mit Franz Reif vor.  Kurz danach ist er als Vereinsmitglied  durch den  1 Vorstand Franz Reif aufgenommen worden und hat eine Königskette                       für den Fischerkönig sendiert.

Anschließend haben sich fast alle Teilnehmer gemütlich beim  Fischerfest amüsiert.

Aromatische Düfte und schöne Musik lockten auch viele Besucher und das Zelt beim Fischerhäusl war 2 Tage lang restlos ausgefüllt.

Fischerfest 2014 war wieder ein mal rundum gelungenes Fest für die aktiven Fischer und für die Besucher.

Ohne unsere fleißigen Mitglieder und Helfer könnte so eine Veranstaltung nicht durchgeführt werden! Deswegen einen herzlichen Dank noch mal!

 

 

Fotos vom Hegefischen gibt`s unter: "Aktuelle Bilder" Bitte hier anklicken! 

 

Bericht und Fotos: Dariusz

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wertungsliste Hegefischen 2014 



 

Gramm

  1  

Mittermaier               

Peter

7240

  2

Haslbeck 

Richard

4890

  3

Jedralczyk

Dariusz

4720

  4

Fürst

Jurgen

4000

  5

Schumacher

Waldemar

3310

  6

Maier     

 Till

2780

  7

Stadler

 Dominik

2030

  8

Roller

 Karl

1610

  9

Hagenbuchner             

Thomas

1550

10

Waldvogel

Valentin                           

1500

11

Lorenz 

Christian

1480

12    

Simet     

Sebastian

1460

13

Nagelmüller

Thomas

1270

14

Meisl

Maximilian

1220

15

Bauer

Andreas

1210

16

Raab 

Alex

1110

17

Lichtenauer

Otto

790

18

Wörz

 Buwe

760

19

König

Dieter

630

20

Dirndorfer

Gerhard

500

21

Nigl

 Franz

480

22

Bauschke

Klaus

450

23

Fenzl

Andreas

360

24

Reif

Michael

270


Friedl

 Florian           

270

26

Fenzl

Jonas

220


Raab

 Patrick

220

28

Schmiedt

 Fritz

180

29

Haidl

 Sebastian

160


Mertl

Rudolf            

160

31

Seidl

Josef

100

32

Waldvogel

Josef              

 80

33

Gerstmeier

Jonas

 70                            

34

Gerstmeier

David                         

 60 + Krebs  100

35

Friedl

Nadin     

Krebs  75 Gramm

 

 Insgesamt:                                                                     47,140 Kg

------------------------------------------------------------------  

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Bericht vom Anfischen am 10.05.2014

Beim diesjährigen Anfischen konnten sich die Teilnehmer nicht über eine mangelnde Ausbeute beklagen, was eine sehr gute Wasserqualität sowie zahlreichen Fischbestand im See bestätigt.  

Es gab prächtige Fänge von Karpfen, Brachsen, Karauschen,Rotaugen und Zander.

Von insgesamt 33 Teilnehmern, waren 20 erfolgreich und haben zusammen über 50 kg Fisch gefangen!

Schon um 5 Uhr morgens sind die ersten Fischer gekommen, um sich die besten Plätze zu sichern. Das Wetter erwies sich größtenteils freundlich.

Ab 12 Uhr haben sich fast alle Teilnehmer noch einmal im Fischerhäusl getroffen in dem, bei  gemütlicher Stimmung, zahlreiche Preise an die 20 erfolgreichen Fischer verliehen worden sind.  

 

Anfischen am 10. Mai 2014 war ein voller Erfolg!

 

Fotos von der Veranstaltung findest du unter „Aktuelle Bilder“.

 

Die Fangergebnisse:

 

    

1

Haslbeck

Richard

   9430g

2

Raab

Alex

   7770g

3

Nigl

Franz

   5140g

4

Stadler

Alexander

   4260g

5

Bauer

Florian

   3200g

6

Reif

Michael

   2990g

7

Mittermaier

Peter

   2400g

8

Friedl

Samuel

   2370g

9

Spindler

Sigi

   2120g

10

Beer

Erich

   2030g

11

Waldvogl


   1720g

12

Bauer

Andreas

   1430g

13

Plank

Martin

   1200g

14

Stadler

Dominik

   1160g

15

Maier

Till

   1000g

16

Wörz

Erwin

    960g

17

Friedl

Fabian

    780g

18

Jedralczyk

Dariusz

    650g

19

Pfeil

Max

     90g

20

Straßer

Norbert

     80g

 

            Gesamt:                                                                        51 Kg

 

Bericht: Dariusz Jedralczyk 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

"Rama-Dama" Aktion 2014

"Rama-Dama" Aktion 2014 Fischereiverein Waldkirchen

 

PNP April 2014 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

    

 
Anfischen 2015
Anfischen 2016

 

 

Kontak  Fischerhäusl 

        08581/4646

Donau

-------------------------------------------------

Ringelnatter Kurparksee Erlauzwiesel

-------------------------------------------------

Raupe Kurparksee Erlauzwiesel